Immer häufiger hört man, dass der Sextourismus in Afrika boomt und nicht nur Männer, sondern auch immer mehr Frauen anlockt. Doch was die meisten nicht wissen, ist dass Prostitution nahezu überall in Afrika verboten ist. Es gibt jedoch Ausnahmen und auch Grauzonen, in denen es nicht illegal, aber auch nicht zu 100% legal ist. Anbei listen wir die Orte auf, wo Prostitution in Afrika legal ist, sodass du nicht ungewollt in Schwierigkeiten kommst.

Ist Prostitution in Afrika legal?

Ist Prostitution in Afrika legal? Ja und Nein. Wie du erfahren wirst gibt es durchaus Länder in denen es legal ist, aber auch Länder in den es verboten ist, es aber dennoch geduldet wird. Grundsätzlich solle man sich vor einer Reise gründlich darüber informieren wie die gesetzliche Lage aussieht. Oder noch besser, es ganz vermeiden. Denn auch in einem Land wie Afrika kann man auf natürliche Weise eine gute Frau (oder Mann) kennenlernen, ohne Prostitution. Versuche es am besten einfach mal auf der Dating Seite AfroIntroductions, dort findest du weltweit afrikanische Frauen, die du daten kannst.

Prostitution in Afrika: Legale und illegale Orte

Afrika ist lange schon bekannt dafür, dass Männer aus aller Welt in Länder wie Kenia und Gambia fahren um dort billigen Sex mit den Frauen zu haben. Aber immer häufiger kommt es auch vor, dass westliche Frauen nach Afrika fahren und sich dort mit den Einheimischen Männern Vergnügen. Wenn man sich jedoch im falschen Land befindet und erwischt wird, so kann sogar eine Freiheitsstrafe drohen. Oder eben ein Bußgeld, so wie beispielsweise in Ägypten. Wir sind zwar keine Befürworter von Prostitution, dennoch listen wir anbei die Länder in Afrika auf, wo Prostitution legal ist.

Kenia Prostitution legal?

Obwohl Prostitution in Kenia illegal ist, kommen sowohl Männer als auch Frauen wegen Sextourismus hierher – besonders in die Küstenregion. In Mombasa und Nairobi ist es besonders schlimm, dort wimmelt es nur von Sexarbeiter/innen. Vor allem die sog. Beachboys halten am Strand Ausschau nach Frauen. Diese können die Burschen bezahlen und für die Nacht mieten. Diese Art der Prostitution ist weit verbreitet und auch nicht verboten.

Mombasa Nachtleben

Senegal Prostitution legal?

Die Prostitution in Senegal ist legal und reguliert. Senegal ist das einzige Land in Afrika, das Prostitution nicht nur legalisiert, sondern auch reguliert. Die einzige Bedingung, dass es diskret gemacht wird. Die Prostitution wurde erstmals 1966 legalisiert. Mittlerweile gibt es schätzungsweise über 20.000 Prostituierte in Senegal. Das Durchschnittsalter für eine Sexarbeiterinnen in Senegal liegt bei 28 Jahren.

Senegal hat sich seit den 1970er Jahren einen Namen als Reiseziel für Sextourismus gemacht und seit den frühen 2000er Jahren auch einen Namen für Sextourismus für Frauen gemacht.

Afrikanische Frauen Vermittlung

Tunesien Prostitution legal?

Grundsätzlich ist die Prostitution in Tunesien nicht verboten. Das Gebiet, wo Prostitution erlaubt ist, beschränkt sich jedoch auf zwei gebiete, auf Sfax und Side. Außerhalb dieser Gebiete ist die Prostitution in Tunesien illegal. Wer vor hat sich in Tunesien mit einer Frau außerhalb der beiden Orte zu treffen, der sollte sehr vorsichtig sein, denn auch dort gibt es Prostituierte, obwohl es verboten ist.

Eritrea Prostitution legal?

Eritrea ist ein Land im Nordosten von Afrika an der Küste des Roten Meeres. Es grenzt an Äthiopien, den Sudan und Dschibuti. Die Hauptstadt Asmara ist für ihre italienischen Kolonialbauten wie die Kirche Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz und ihre Art-déco-Bauwerke bekannt. Bekannt ist Eritrea aber auch dafür, dass Prostitution erlaubt ist. Schätzungsweise gibt es über 2000 Prostituierte in Eritrea. Die Prostitution in Eritrea ist legal und reguliert.

Afrikanische Frauen suchen Deutschen Mann

Äthiopien Prostitution legal?

Prostitution in Äthiopien ist legal und weit verbreitet. Beschaffungen (Betrieb von Bordellen, Prostitution usw.) sind gemäß Artikel 634 des äthiopischen Strafgesetzbuchs in der Fassung vom Mai 2005 illegal, werden jedoch nur selten durchgesetzt. Einige glauben, dass es zur erhöhten Inzidenz von AIDS beigetragen hat. Schätzungen von UNAIDS zufolge gibt es in den großen Städten über 19.000 Prostituierte. Äthiopien ist ein Magnet für Sextourismus geworden, einschließlich Kindersextourismus…

Gambia Prostitution legal?

Prostitution in Gambia ist weit verbreitet, aber illegal. Die meisten der geschätzten 3.100 Prostituierten in Gambia stammen aus Senegal. Die Prostitution findet am Strand, in Bars und Hotels an der Küste statt. Außerhalb der Küste findet die Prostitution hauptsächlich in Bars statt. Die Bars werden häufig durchsucht und die ausländischen Prostituierten deportiert. Sie kehren aber oft innerhalb weniger Tage zurück. Die HIV-Infektionsrate für Prostituierte in Gambia ist hoch.

Kenia Frauen Katalog

Madagaskar Prostitution legal?

Prostitution in Madagaskar ist legal und weit verbreitet, insbesondere in touristischen Gebieten. Verwandte Aktivitäten wie Anwerbung, Beschaffung, Prostitution oder die Führung eines Bordells sind jedoch verboten. Gesetze der öffentlichen Ordnung werden auch gegen Prostituierte angewendet. Es gibt neue Gesetze gegen das „Zusammengehen mit weiblichen Prostituierten“. Personen, die für Sex mit Kindern unter 14 Jahren bezahlt werden, werden mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren bestraft. Dies wird strikt gegen ausländische Touristen durchgesetzt. Neben den touristischen Gebieten kommt es auch zu Prostitution in den Bergbaustädten des Landesinneren wie Ilakaka und Andilamena . Schätzungen zufolge gab es 2014 rund 167.443 Sexarbeiterinnen im Land.

Tansania Prostitution legal?

Prostitution ist in Tansania illegal, dennoch ist der Sextourismus und auch Prostituierte verbreitet. Schätzungsweise gibt es rund 155.000 Prostituierte im Land. Vor allem in Sansibar trifft man auf sehr viele Beachboys, aber auch auf Frauen, welche ihre Dienste anbieten.

Südafrika Prostitution legal?

Auch in Südafrika ist Prostitution eigentlich illegal, aber dennoch weit verbreitet. Ein Grund ist, dass die Strafverfolgung sehr schlecht ist und man eigentlich nichts zu befürchten hat. So schätzt man die Prostituierten im Land auf über 165.000. Südafrika gerät auch immer wieder ins Visier, da Kinderpornografie, Menschenhandel und HIV eine sehr große Rolle spielen.

Wie du gehen hast ist Prostitution in Afrika legal. Nicht überall, aber dennoch in einigen Ländern. Aufpassen sollte man aber dennoch. Welche Erfahrungen hast du mit der Prostitution in Afrika gemacht? Hinterlasse uns doch einen Kommentar.

Share.

Leave A Reply